Hallo ihr Lieben,

im Rahmen des Treffens #BloggerbyHelene habe ich Pech gekostet. Jetzt werden sich garantiert einige von euch fragen, was an Pech gut ist. Pech kann durchaus positiv sein. In unserem Fall sogar noch lecker und äußerst süffig dazu.

Ein Likörchen in Ehren kann niemand verwehren…. so oder so ähnlich ist das mit Pech Likör. Zu unserem Treffen wurden uns folgende Sorten zur Verkostung zur Verfügung gestellt:

  • Pech green (Waldmeister)
  • Pech Habanero
  • Pech Classic
  • Pech purpur
  • Pech Pfirsich

Bei dieser Auswahl wusste ich am Anfang gar nicht, welchen Pech Likör ich probieren möchte. Da ich nach dem Treffen wieder noch auto fahren musste, habe ich mich dazu entschieden lediglich eine Sorte zu kosten oder besser gesagt daran zu nippen. Meine Wahl fiel schlussendlich auf Pech Pfirsich. Ich mag Pfirsiche sehr gerne, da kann der Likör nur lecker sein. Meine Wahl war genau richtig. Das wohlige Aroma reifer Pfirsiche steigt einem schon beim Öffnen der Flasche in die Nase.

Der Pech Likör Pfirsich hat einen Alkoholgehalt von 18% und ist dabei dennoch sehr süffig. Der Likör schmeckt deutlich nach Pfirsich und den Alkoholgehalt schmeckt man gar nicht so stark heraus, wie ich es erwartet habe. Der Likör ist sogar im Abgang eher mild. Ich bin wirklich begeistert. Da mir der Likör so gut geschmeckt hat, durfte ich den Rest der Flasche mit nach Hause nehmen. Hach, habe ich mich gefreut.

Da ich sehr gerne Abwechslung mag und mit allem ein wenig experimentiere, habe ich das natürlich mit dem Pech Pfirsich ebenfalls getan.

Mein Lieblingslongdrink:

4 cl Pech Pfirsichlikör

1 cl Zitronensaft

in ein hohes Glas geben und mit Sekt auffüllen.

Das ist besonders erfrischend und durch den Zitronensaft nicht so süß. Den Zitronensaft kann man wahlweise gegen einen anderen Saft ersetzen. Ich habe diese Variante weiterhin mit Orangensaft, Erdbeersaft und Kirschsaft probiert. Ihr könnt hier alles probieren, was ihr gerne mögt.

Ihr möchtet auch mal ein Glas Pech probieren? Dann schaut direkt auf der Homepage von Pech Likör vorbei. Dort findet ihr neben den verschiedenen Sorten Likör passende Gläser und Eimer.

 

Mein Dank geht an Pech Likör für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung der Produkte.

Zum Glück gibt es Pech – Pech Likör

Beitragsnavigation


3 Gedanken zu „Zum Glück gibt es Pech – Pech Likör

  1. ich durfte Waldmeister probieren auch zu empfehlen. Es gibt so viele Sorten, da fällt die Wahl schon fast schwer. Ich denke, dass ich auch bei einer Sorte bleibe und ab und an ein Gläschen genieße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.